A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 Home
 Fotovoltaik
 Fotothermie
 
 Lexikon
 FAQ
 
 
 Impressum
Solaranlagen

Solaranlagen wandeln Sonnenlicht in nutzbare Energie um und leisten damit einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz. Mit Solaranlagen kann Strom und Wärme erzeugt werden. Fotovoltaikanlagen bestehen aus Solarmodulen, die Gleichstrom erzeugen. Ein Wechselrichter wandelt diesen in netzkonformen Wechselstrom um, der über ein Netzeinspeisegerät (NEG) ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird.
Sogenannte Inselanlagen speichern den erzeugten Solarstrom in Akkumulatoren.

Thermische Solaranlagen wandeln die Sonnenenergie im Kollektor in Wärme um, die von der Solarflüssigkeit im Kreislauf zum Wärmetauscher transportiert wird. Dort wird das Brauchwasser erwärmt und entweder bis zum Verbrauch im Solarspeicher gespeichert oder im Durchflusssystem direkt den Verbrauchern zugeführt.

Solarthermische Anlagen bestehen üblicherweise aus einem Solarkollektor, einer Regeleinheit mit Pumpen und einem gut gedämmten Warmwasserspeicher.
Im Kollektor (=lateinisch für Sammler) sammeln besonders beschichtete Kupferbleche die Sonnenenergie ein. Unter den Blechen sind Kupferrohre befestigt, durch die eine Wärmeträgerflüssigkeit fließt.
Die Regeleinheit mit der Pumpe sorgt dafür, dass die Wärme abtransportiert wird. Im Speicher wird die Wärme dann durch einen Wärmetauscher an das Speicherwasser abgeben. So steht das warme Wasser auch nachts oder an Regentagen zur Verfügung. In Deutschland kommen am häufigsten Flachkollektoren, Luftkollektoren und Vakuumröhrenkollektoren zum Einsatz.

Eine netzgekoppelte Fotovoltaikanlage enthält die Elemente Generator (ein oder mehrere miteinander verschaltete Fotovoltaikmodule aus Solarzellen), Stromleitungen, Wechselrichter und Netzeinspeisegerät, sowie einen Zähler. Der von den Modulen erzeugte Gleichstrom wird im Wechselrichter in haushaltsüblichen Wechselstrom umgewandelt und in das öffentliche Netz eingespeist. Die eingespeiste Strommenge wird über einen Einspeisezähler gemessen, es gibt aber auch andere Anlagenvarianten.

Bei Inselanlagen wird der erzeugte Gleichstrom entweder direkt oder nach vorheriger Umwandlung in Wechselstrom in Akkus gespeichert und von entsprechenden Verbrauchsgeräten entnommen.

 Schichtenspeicher
 Schwerkraftanlage
 Schwerkraftbremse
 Schwimmbadabsorber
 Sekundärenergie
 selektive Oberfläche
 Sicherheitseinrichtung
 Sicherheitsventil
 Silizium
 Simulationsprogramm
 Solaranlage
 Solardachziegel
 solares Bauen
 solares Heizen
 Solarflüssigkeit
 Solarkonstante
 Solarkreislauf
 Solarmodul
 Solarpumpe
 Solarregler
 Solar-Roof-System
 Solarspeicher
 Solarthermie
 Solarzelle
 Sollwert
 Sorptionsspeicher
 Speichertemperatur
 Standardtest
 Steuern
 Stillstandsbetrieb
 Stillstandssicherheit
 Strahlungsangebot
 Strahlungsarten
 Strahlungsintensität
 Strömung
 Systemwirkungsgrad

Jetzt unverbindliche Anfrage stellen



Webseitengestaltung :: Suchmaschinenoptimierung :: Krankenversicherung :: Solartechnik ::
Besucherzähler